Meine Entscheidung für einen neuen Weg

Im Rückspiegel sah ich die Gebäude meines Unternehmens kleiner werden. 
Nach dreiundzwanzig Jahren hatte ich es einen Kunden verkauft der in die Vorstufe investieren wollte um seine Wertschöpfung zu erhöhen.

Mit 44 Jahren lag also ein weißes Blatt Papier vor mir: Wie geht es beruflich weiter?
Mein persönliches Glück finde ich stets, wenn ich anderen helfen kann. Dankbarkeit ist ein hohes Gut.

Daher schälte sich nach vielen intensiven Gesprächen, auch im Austausch mit einer sehr guten Innovationsagentur aus Oldenburg, mein Auftrag heraus :
Kleinen und kleinsten Unternehmen den Schritt in die "New Work", dass "neue Arbeiten" zu erleichtern.
In über zwei Jahrzehnten als Geschäftsführer und Gesellschafter hatte ich die Grundsätze hierfür schon selbst unbewusst gelebt.
Handlungsfreiheit, Selbsterkenntnis und Sinnstiftung werden die Arbeitswelt entscheidend fordern und verändern.
Dabei möchte ich Euch in Euren Unternehmen helfen.

Als Marathonläufer habe ich festgestellt, dass ein großes Ziel nur durch viele kleine Optimierungen und beharrlichen Einsatz zu erreichen ist.
Auch bei meinem Ansatz zur Transformation von Unternehmen geht es nicht um Revolution.
Sondern kontinuierliche Evolution die zu revolutionären Ergebnissen führen kann.

Lasst uns den Weg im Unternehmerdialog per Du gehen. Im Klartext.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0