Schatz aus Werten

Wertschätzung ist kein Managerwerkzeug, es ist eine Haltung.
Jeder Mensch hat seine Werte, seine Ziele, seinen Zweck der Existenz.
Wir verfolgen unsere Werte bewusst oder unbewusst.
Als Führungskraft oder Unternehmer ist man gut beraten, die Werte der Mitarbeiter zu kennen.
Wenn diese in die gleiche Richtung gehen wie die eigenen und die Unternehmenswerte fällt es uns leicht, den Wert des Mitarbeiters als Mensch zu schätzen. Und diese Wertschätzung motiviert.
Wenn wir die Haltung einnehmen, das wir aufmerksam die positiven Aspekte des Gegenübers wahrnehmen und fördern verbessert dies unsere gemeinsame Beziehung. Unser Verhalten und unsere Worte sind die Instrumente um den anderen zu wertschätzen.

Wenn wir einen Mitarbeiter durch diese Wertschätzung ans Unternehmen binden können bekommen wir neben der persönlichen Bestätigung auch die Ersparnis bei den Fluktuationskosten die nicht zu unterschätzen sind. Die letzten drei Monate leisten Mitarbeiter, die bereits gekündigt haben deutlich weniger. Und der neue Mitarbeiter auf dem Arbeitsplatz braucht auch Monate um die volle Leistung bringen zu können.

Daher: Ehrlich gemeinte Anerkennung ist eine der besten Möglichkeiten, die Beziehung zum Mitarbeiter zu entwickeln und für alle Beteiligten einen Mehrwert zu generieren. Und damit auch für das Unternehmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0