Aufgeschlossen-heit

Eine feste Einstellung zur Arbeit und zum Leben war lange Zeit das Idealbild unserer Gesellschaft.
Unerschütterliches Vertrauen in die eigene Überzeugung war eine Ehre und hat große Persönlichkeiten unserer Geschichte geprägt.

Doch in den letzten Jahrzehnten waren es nicht die Traditionsunternehmen und starken Unternehmer, die besonders erfolgreich waren. Es sind Persönlichkeiten wie Mark Zuckerberg (Facebook), Larry Page (Google) oder  Jeff Bezos (Amazon), die mit fast kindlicher Neugier unbefangen neue Möglichkeiten nutzen.
Diese Aufgeschlossenheit wird die prägende Charaktereigenschaft für den zukünftigen Erfolg sein.

Und wir sollten alles daran setzen, dass die angeborene Offenheit unseren Kindern erhalten bleibt.
Wenn meine Tochter dreimal einen handschriftlichen Lebenslauf in der neunten Klasse verfassen muss, weil die Zeilenabstände der Lehrerin stets nicht genau genug waren überkommt mich Wut.
Stärkt die Kinder und Jugendlichen, seit offen für ihre Lebensweise und versucht ihre Motivation zu verstehen.
Nie zuvor gab es solche technologischen Fortschritte, nie zuvor war das Risiko größer, unseren Kindern nicht das richtige Rüstzeug mit auf den Weg zu geben.

Daher müssen wir mit gutem Vorbild vorangehen:

  • Lernt Neues
  • wagt Risiken
  • verbessert ständig Eure Fähigkeiten
  • strengt Euch außerhalb der Wohlfühlzone an
  • gesteht Fehler ein und lernt aus ihnen
  • Gebt und akzeptiert Rückmeldungen
  • behaltet Euer Staunen
Auf-Geschlossenheit. 
Schließt Eure Schubladen auf und lasst Neues herein. 

 

 

Songtext  "Die Träume anderer Leute" -Wir sind Helden

Schlaf Kindchen schlaf - Das Vaters Ton war scharf

Die Mutter schüttelts Bäumelein - Da fiel herab ein Träumelein

Brav Kindchen brav

Und tritts du noch heute vor den Baum - Und fragst nach einem eigenen Traum

Ich glaub dann schüttelt der Baum dich - Und sagt: Sei still jetzt rede ich

Schläfst du anderer Leute Schlaf - Zählst du anderer Leute Schaf

Bist du des Wahnsinns nette Beute -Träumst die Träume anderer Leute

Du schlafwandelst, Du bravwandelst, Du herdentierst, Du schafwandelst

Den Schäfchen hinterher

Ich glaub du träumst die Träume anderer Leute

Und du versäumst traumhafte Räume

Ich glaub du träumst die Träume anderer Leute

Dass du versäumst ist mehr als das wovon du träumst

Weißt du Träume sollten schweben - Und es kann nichts als Regen geben

Wenn die Träume so tief fliegen - Weil sie zum schweben zu viel wiegen

Tritt doch den Baum auch mal vors Knie - Es kann ja sein, man weiß ja nie

Fragst du den Baum ein zweites Mal - Sind noch nicht alle Äste kahl

Und vielleicht hängt da ein - Neuer, bescheuerter, scheuer, wenig geheurer Traum

Und vielleicht ist das dann Deiner, dein Einer, einer den Keiner vor dir geträumt

Ich glaub du träumst -Die Träume anderer Leute...

 

Songwriter: Jean-Michel Tourette / Mark Tavassol / Judith Holofernes / Pola Roy

Songtext von Die Träume anderer Leute © The Bicycle Music Company

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0