Handball nach Fußballregeln spielen?

Jahrzehnte lang war die Devise in dem meisten Unternehmen "kommandieren und kontrollieren".
Durch sich immer schneller wandelnde Aufgaben und Märkte ist der Kreislauf aus Führungsentscheidung, Auftragserteilung, Ausführung, Kontrolle, Auswertung und Reaktion mittlerweile oft zu schwerfällig.
Durch das Neue Arbeiten werden die Entscheidungen am Ort des Problems durch die direkt Betroffenen getroffen. Dies beschleunigt die Abläufe dramatisch und ergibt in der Mehrheit bessere Entscheidungen. Die Fachkenntnis und das Bauchgefühl sind oft an der Basis besser als am "grünen Tisch". Voraussetzung dafür ist ein gemeinsames Verständnis über das Unternehmensziel und die daraus entstehende, innere Motivation.


Oft höre ich aber, dass man damit keine per Controlling messbare Ergebnisse erzielt oder sich Kennzahlen sogar verschlechtern.
Nun ist die Neuausrichtung des Unternehmens eine Investition in die Mitarbeiter. Und jede Investition kostet zu Beginn.


Generell gibt es aber auch noch ein weiteres Problem mit dem seit Jahrzehnten verfeinertem Controlling:
Es kontrolliert die falsche Sportart. Das Controlling bedeutet die rückblickende Betrachtung, wie gut die Kommandos der Führung umgesetzt worden sind. Selbstverantwortliches Arbeiten folgt aber nicht dem Kommando der Führungskraft, sondern der Unternehmenskultur. Dies ist eine komplett neue Disziplin, wie ein Wechsel vom Fußball zum Handball.

Sollten wir Handball nach Fußballregeln spielen, es würde kein uns Spielzug gelingen.

 
So ist es auch mit dem Neuen Arbeiten: Aus dem Reglement des Controllings sollte sich eine Kultur der Selbstreflexion entwickeln.
Wenn vertrauensvoll die Erkenntnis gewonnen werden kann, welche Fehlentscheidungen und richtigen Entscheidungen getroffen worden sind, ist dies wertvoller als eine Zahl in einem Controlling-Report.

Mit jedem Vertrauen das wir in Form von Entscheidungsfreiheit schenken, spart sich die Führungskraft nicht nur die Zeit und Last der Entscheidung, auch der Controlling-Aufwand und die damit verbundenen Kosten sinken. Ein doppelter Gewinn.
"Ermutigen & reflektieren" anstatt "kommandieren & kontrollieren".



Kommentar schreiben

Kommentare: 0